Reinraumtechnik

Reinraumtechnik nach Maß

Reinraumtechnik wird eingesetzt, um Verarbeitungsprozesse und Erzeugnisse vor Verunreinigungen aus der Umgebungsluft zu schützen. Aus der Chipindustrie, der Medikamentenherstellung und aus der Lebensmittelproduktion ist sie nicht mehr wegzudenken. Auch im sensiblen Bereich der Lackierung von Fahrzeugkarosserien und in der Endmontage von Präzisionsmechanik sind reinraumtechnische Einrichtungen mittlerweile unverzichtbar. Die Integration von Reinraumtechnik zur Schaffung reiner Bereiche hat Auswirkungen auf den Materialfluss und die Personenbewegung im Fertigungsablauf. Die Gestaltung reiner Bereiche, Lokalisierung von Arbeitsplätzen, Fertigungsanlagen, Materialpuffern, Schleusen bis hin zu Vorhaltungen für Wartungsarbeiten an Betriebsmitteln hat erheblichen Einfluss auf den Erfolg der Anwendung von Reinraumtechnik sowie die Kosten für die lufttechnischen Einrichtungen und baulichen Maßnahmen. Deshalb ist eine problemangepasste Planung notwendig, um ein aus reinheitstechnischer Sicht bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Folgende Fragestellungen sind oftmals vorab zu klären:

  • Brauche ich Reinraumtechnik?
  • Wo benötige ich Reinraumtechnik?
  • Welche und wieviel Reinraumtechnik ist erforderlich?
  • Welche Kosten fallen an?
  • Was bringt es bezüglich der Produktqualität?
  • Wo bekomme ich die richtige Lösung?

Nicht selten ist auch eine Optimierung einer bestehenden Fertigung notwendig, um eine Verringerung von Kontaminationsquellen zu erzielen. Dabei gilt es Kontaminationen durch Optimierungsmaßnahmen zu vermeiden oder wenn nicht anders möglich durch gezielte Beseitigung.