Technische Sauberkeit

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

© Fraunhofer IPA

Restschmutz aus der Fertigung kann hohe Qualitätskosten in Form von Ausschuss, Nacharbeit bis hin zu Feldausfällen und Kundenreklamationen zur Folge haben. Deshalb muss der komplexen Qualitätsgröße »Technische Sauberkeit« von Bauteilen in der Produktion Rechnung getragen werden. Hierzu zählt neben der Restschmutzprüfung nach VDA-Band 19 und ISO 16232 auch die Technische Sauberkeit in der Montage nach VDA-Band 19.2 in Hinblick auf die sauberkeitsgerechte Montage und Logistik, die Überprüfung der Fertigungsumgebung beispielsweisse mittels Partikelfallen sowie die Schulung des Personals.

Risikofaktor Restschmutz

Das Fraunhofer bietet ein umfangreiches Leistungsportfolio, um Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktion oder Dienstleistungen gemäß der geltenden Richtlinien zu unterstützen.

Bauteile und Montage

Verlässliche Daten über Produkt- und Prozessqualität sind das erklärte Ziel dieser Analysen und Begutachtungen. Sie sind unabdingbar, um Investitionsentscheidungen und Qualitätsmaßnahmen auf eine sichere Basis zu stellen.

Laborplanung

Das Fraunhofer IPA betreibt nicht nur eines der modernsten und umfangreichsten ausgestatteten Prüflablore. Es berät Unternehmen bei der Einrichtung eigener Labore.

Personalschulungen

Als einziger Anbieter schulen unsere Experten in Kooperation mit dem VDA QMC Ihre Mitarbeiter zum Prüfer oder Planer für Technische Sauberkeit.

Social Bookmarks