Technische Sauberkeit

© ISS DEBEOS Studios im Auftrag von: Fischer Elektro- und Beleuchtungstechnik GmbH
Risikofaktor Restschmutz

Der enorme Fortschritt der Automobiltechnik in den Bereichen Leistungseffizienz, Verbrauchs- und Emissionsreduzierung sowie Sicherheit hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass eine Vielzahl von Automobilkomponenten unter konsequenten Sauberkeitsvorgaben gefertigt werden, um Funktion und Qualität sicher zu stellen. Was unter dem Begriff Restschmutz in den 90er Jahren bei einigen wenigen Bauteilen begonnen hatte, hat sich als Technische Sauberkeit ab 2000 zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal in der Automobil- und Zulieferindustrie entwickelt.

Sowohl bei der Prüfung der funktionskritischen Partikelverunreinigungen als auch bei der Umsetzung branchenspezifischer Sauberkeitskonzepte wurden hierfür völlig neue Techniken und Methoden entwickelt. Das Fraunhofer IPA hat die Erstellung der gültigen Standards VDA-Band 19 »Prüfung der Technische Sauberkeit« und VDA-Band 19 Teil 2 »Technische Sauberkeit in der Montage« federführend betreut.

Unsere Leistungen

Risikofaktor Restschmutz: Das Fraunhofer bietet ein umfangreiches Leistungsportfolio, um Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktion oder Dienstleistungen gemäß der geltenden Richtlinien zu unterstützen.

 

Bauteile und Montage

Verlässliche Daten über Produkt- und Prozessqualität sind das erklärte Ziel dieser Analysen und Begutachtungen. Sie sind unabdingbar, um Investitionsentscheidungen und Qualitätsmaßnahmen auf eine sichere Basis zu stellen.

 

Laborplanung

Das Fraunhofer IPA betreibt nicht nur eines der modernsten und umfangreichsten ausgestatteten Prüflablore. Es berät Unternehmen bei der Einrichtung eigener Labore.

 

Personalschulungen

Als einziger Anbieter schulen unsere Experten in Kooperation mit dem VDA QMC Ihre Mitarbeiter zum Prüfer oder Planer für Technische Sauberkeit.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube